Liebe Speeddays Teilnehmer,

die Speeddays 2012 sind vorüber, wir haben die Zeit gefunden einmal durchzuatmen und nun haben wir für euch ein paar Zahlen analysiert.

FAST 300 TEILNEHMER AUS 9 LÄNDERN
Es waren diesmal an den vier Tagen 287 Teilnehmer aus neun verschiedenen Nationen am Start. Viele Österreicher, zahlreiche Fahrer aus Deutschland, der Schweiz und Italien, Teilnehmer aus Lichtenstein, Ungarn, Tschechien, Slowenien und auch Kroatien machten die Speeddays 2012 zu einem internationalen Event. Besonders erfreulich war aber auch der rege Zuspruch der Rennstrecken-Neulinge am Donnerstag. Immerhin debütierten 51 Teilnehmer unter der Führung unserer acht erfahrenen Instruktoren "on Track". Dies nehmen wir als klaren Auftrag auch in Zukunft Rookies eine ganz besondere Behandlung zukommen zu lassen.


3,5 MAL UM DIE ERDE UND WENIGER AUSRUTSCHER DENN JE ZUVOR
In vier Tagen haben die Teilnehmer der Speeddays bei vorsichtiger Kalkulation mindestens 3,5 mal die Erde umrundet. Mehr als 30.000 gefahrene Runden entsprechen einer Kilometerleistung von mehr als 129.000 Kilometern. Die hohe Rundenanzahl ist auch auf den geänderten Zeitplan zurück zu führen. Jeder Teilnehmer konnte mindestens vier mal pro Tag auf die Strecke gehen und so gab es auch keine Beschwerden, dass jemand zu wenig zum Fahren gekommen sei. Qualität und Umsicht unserer Teilnehmer dokumentieren sich auch in der verhältnismässig niedrigen Anzahl an Stürzen. Besonders erfreulich ist aber die Tatsache, dass es keine schweren Verletzungen gab. Lediglich eine Schlüsselbeinfraktur und einige Prellungen zeigen, dass auch Rennstrecke und Sturzräume genug Platz bieten, selbst wenn man mal etwas zu spät dran ist.


 

NAHEZU PERFEKTES WETTER AUF DEN SPEEDDAYS
Nach dem durchwachsenen Wetter im Vorjahr hat es heuer richtig gut gepasst. Es war nicht zu heiss und vor allen fast immer trocken. Lediglich beim Zeittraining am Samstag Abend kamen die Regenspezialisten - von denen es nicht einmal eine Hand voll gab - auf Ihre Rechnung. Nachdem die Wetterprognose für Sonntag Nachmittag Regen ankündigte, entschlossen wir uns am Vortag den Zeitplan umzuwerfen und am Sonntag mit einem verkürzten Warmup zu beginnen und anschliessend sofort die Rennen zu starten. Das war eine goldrichtige Strategie. Wir wurden für diese Entscheidung mit fünf Rennen unter perfekten Voraussetzungen belohnt. Das sechste Rennen nach der Mittagspause wurde noch im trockenen gestartet, jedoch in Runde 6 öffnete sich der Himmel und wir sahen uns gezwungen das Rennen abzubrechen.


PARTYSTIMMUNG BIS SPÄT IN DIE NACHT
Die Stimmung im Faherlager war einmalig. Für uns, aber auch für viele Teilnehmer war es ein echtes Problem ins Bett zu kommen. In zahlreichen Boxen war beste Stimmung bis in die Morgenstunden. Einfach Super, und so  soll es auch  sein. Wir werden aber nächstes Jahr in der Aufteilung der Boxen die "Party-Boxen" im obersten Bereich des Fahrerlagers unterbringen, und so jenen, die doch ein paar Stunden guten Schlaf haben möchten, zu etwas mehr Ruhe verhelfen.


Ihr findet auf den nachfolgenden Seiten Bildmaterial von dieser Veranstaltung (Auswahl über die Buttons oben).
Um die maximale Auflösung zu erhalten einfach das Bild anklicken und in der Slideshow rechts unten auf "Download" klicken.
Alle an diesem gefahrenen Zeiten und die Rennergebnisse sind ab Morgen hier Online abrufbar.

Mit besten Grüssen

Das BLM Team


 

Programmheft

Alle Rundenzeiten

Donnerstag

Alle Rundenzeiten

Freitag-Samstag

Rennergebnis

Rennen 1

Rennergebnis

Rennen 2




Rennergebnis

Rennen 3

Rennergebnis

Rennen 4

Rennergebnis

Rennen 5

Rennergebnis

Rennen 6

RENNEN / WERTUNGEN