12.07.2012

Ducati-Übernahme durch Audi - Management besucht das Werk

Die Zustimmung durch die Kartellbehörden ist erfolgt und so ist der Deal, über den schon lange gesprochen wurde, nun bestätigt. Ducati ist jetzt Teil der Volkswagen Gruppe und das Ducati Management besuchte das Werk um über Beweggründe und Strategien zu sprechen.

Herr Rupert Stadler, Vorstandsvorsitzender der AUDI AG und Herr Thomas Sigi, Personalchef der AUDI AG, besuchten heute das Ducati-Werk in Borgo Panigale. Empfangen wurde der hohe Besuch von Ducati Präsident und CEO, Gabriele Del Torchio und dem Ducati-Management. Nach einem Treffen mit lokalen Gewerkschaftsvertretern sprach Herr Stadler zur gesamten Ducati Belegschaft. Rund 1000 Menschen folgten einer motivierenden Ansprache, in der die Leidenschaft seitens Audi für den weltberühmten italienischen Motorradhersteller nochmals unterstrichen wurde.

„Wie bei einer Liebesgeschichte ist es auch bei der Beziehung zwischen zwei Firmen - ein guter Anfang ist schon der halbe Sieg“, sagte Stadler von einer speziell für diese Ansprache errichteten Bühne.  "Sie haben sich wahrscheinlich schon gewundert, warum wir, ein Automobilhersteller ohne offensichtliche Verbindungen zu Ducati, an Ducati interessiert waren. Ducati steht für außergewöhnliche Ingenieurskunst, Leidenschaft, Präzision, Leistung und die schiere Freude am Leben. Wir waren von diesen Werten beeindruckt.

"Ich weiß, dass ich ich hier auf eine aussergewöhnliche Mannschaft blicke und dass Sie ein starkes Team sind! Ohne Sie wäre Ducati heute kein so attraktives Unternehmen. Audi und Ducati sind beide von der gleichen Leidenschaft angetrieben. Keiner von uns wird etwas vom anderen abziehen, wir werden uns aber gegenseitig ergänzen. Und ein sehr wichtiger Aspekt, der viel für mich bedeutet ist, dass wir eine Inspiration füreinander sind. Es gibt viele gemeinsame Chancen mit Hochleistungsmotoren, im Leichtbau und dem Zusammenspiel zweier starker Marken im globalen Umfeld. Beide Marken mit ihrer wechselhaften Gesichte von "ups and downs" können nun davon profitieren ein Teil einer großen Familie zu sein - der Volkswagen Gruppe."

"Ich freue mich Ihnen berichten zu können, dass die Genehmigung der Kartellbehörden zu diesem Deal Anfang Juli erfolgte und so das letzte Hindernis für eine gemeinsame Zukunft beseitigt ist. Ducati wird offiziell nächste Woche Teil der Audi Familie sein!"